Aktuelles Leichtathletik

Nach 9 Wochen Wettkampfpause auf Grund einer Außenbandverletzung ist Florian Bremm (U18) erfolgreich ins Wettkampfgeschehen zurückgekehrt. Bei den Bayerischen Meisterschaften der Aktiven und Jugendlichen im Augsburger Rosenaustadion wurde Florian souverän Bayerischer Meister über 3.000 m in guten 8:59,85 min. Dass er auf Grund der Verletzung nichts an Schnelligkeit eingebüßt hat zeigen seine 27 Sekunden auf den letzten 200 m.

Die zweite Medaille für den TVL holte Simon Bauer in der Juniorenklasse über 5.000 m. Wie vor Jahresfrist reichte es für Simon erneut zur Bronzemedaille. In 15:45,18 min erzielte er zudem eine neue persönliche Bestleistung.

Bei Mannschaftsmeisterschaften bilden Neuendettelsau und Leutershausen eine Startgemeinschaft.
Im Team Franken II der Altersklasse U14 standen bei den Bezirksmeisterschaften Lukas Oberseider, Tom und Connor Staunton und Jan Weber vom TVL sowie Paul Zwierz aus Neuendettelsau. Auf dem Programm standen 75 m, Weitsprung, Ball und 4 x 75 m Staffel. In jeder Disziplin dürfen pro Mannschaft 3 Athleten starten.

Fußballer Lukas Oberseider stellte sich in den Dienst der Mannschaft und konnte über 75 m in 11,02 sec sowie im Weitsprung mit 4,43 m mit guten Leistungen überzeugen. Eine neue Bestleistung gab es für Tom Staunton über 75 m in 11,89 sec. Mit dem 200 g Ball erzielte Tom 31,00 m. Seinen ersten Wettkampf absolvierte Jan Weber. Der 12-jährige erzielte mit dem Ball 28,00 m und im Weitsprung 3,38 m. Connor Staunton warf den Ball auf 25,00 m und war als Schlussläufer der 4 x 75 m Staffel im Einsatz. Mit 2.732 Punkten gab es Silber hinter Team Franken I.

 

Robin Stritzel ganz oben auf dem Treppchen

2017 DKB

Bei den Kreismeisterschaften im 4-Kampf konnte sich Robin Stritzel in der M12 den Titel sichern. Zusammen mit Nick Stieber, Samuel Mayer, Tom und Connor Staunton sicherten sich die Fünf auch den Titel in der Mannschaftswertung.

Ergebnisliste:

 Foto: Jörg Behrendt

Platz 4 über 100m für Karlheinz

Bei den Deutschen Seniorenmeisterschafen in Zittau war Karlheinz Seyerlein über 100m und 200m am Start. Über 100m belegte er in 15,57 sec. den vierten Rang. Über die halbe Stadionrunde blieb die Uhr bei 33,14 sec. stehen. Diese bedeutete Rang fünf im Gesamtklassement. Beide Leistungen sind Jahresbestleistung für den 77-jährigen.

Ergebnisliste:

 

Gelungene Premiere

Simon Körber startete in der M15 erstmals im Blockwettkampf Sprint/Sprung, um seine starken Saisonleistungen im Hochsprung in Punkte umzusetzen, was ihm auch sehr gut gelang. In einem ausgeglichenen Wettkampf stets im Bereich seiner Bestleistungen gelang ihm ein feines Gesamtergebnis von 2392 Pkt. Überraschend erfolgreich verlief insbesondere der Speerwurf, den Simon zum ersten Mal mit 27,45m absolvierte. Seine weiteren Einzelergebnisse: 100m 13,63 sec, 80Hü 13,82 sec, Weit 4,82m, Hoch 1,63m

Ergebnisliste:

 

Zeitplanchaos in praller Sonne

Mit Tom und Connor Staunton (M12) sowie Stina Luber (W15) war eine kleine Werfergilde ins Nürnberger Land gereist um bei sommerlichen Temperaturen an drei Wurfwettbewerben teilzunehmen. Im Kugelstoßen blieben alle Athleten des TVl deutlich unter ihren Möglichkeiten. Im Speerwurf konnte Tom seine guten Trainingsleistungen nicht ganz abrufen und verfehlte mit 18,73m knapp den Endkampf. Ein ordentlicher Diskuswettbewerb gelang Connor mit 18,42m, der aber noch mit technischen Problemen in der Drehphase kämpfte.

Stina hatte sehr unter den enormen Zeitplanverschiebungen zu leiden, die durch große Teilnehmerzahlen in anderen Altersklassen verursacht wurden, und die im Vorfeld nicht durch einen geänderten Zeitplan gelöst wurden. Nach unendlicher 2 1/2 std. Warterei durfte sie dann im Speerwurf antreten, verfehlte aber ihre Leistung aus 2016 deutlich. Im Diskuswurf war sie mit den erzielten 21,65m dann zufrieden.

Ergebnisse:

Simon läuft erneut Bestzeit

2017 Simon IN

Nur eine Woche nach seiner neuen Bestleistung über 5.000 m konnte Simon nun auch über 3.000 m nachlegen. Bei der 16. Auflage des MTV Meet-IN in Ingolstadt konnte er seine Bestleistung von Ende April um 12 Sekunden verbessern. Die 9:00,00 Minuten Marke konnte diesmal noch hauchdünn widerstehen. In 9:00,03 min belegte Simon den zweiten Platz.  Foto: Jörg Behrendt

Ergebnisliste:

 

Simon läuft Bestzeit über 5.000 m

Bei der Laufnacht in Regensburg sSimon 2017 Regensburgtellte Simon über 5.000 m eine neue Bestleistung auf. Die Zeitvorgabe von 76 sec pro Runde konnte Simon in jeder der zwölf Runden konstant abliefern.
Am Ende verbesserte er seine Bestleistung aus dem Vorjahr um 5 Sekunden. Seine neuer Hausrekord steht nun bei 15:48,49 min.

Ergebnisliste

 

 

 

 

 

 

Neue Bestleistungen für Simon Körber

DSC03834

In drei Disziplinen startete Simon Körber M15 bei besten Wetterbedingungen. Über die 100m drückte er seine Bestmarke um mehrere 1/10sec auf 13,66 sec. Auch der 80m- Hürdenlauf ging diesmal glatt in einem gemischten Rennen. Simon finishte hier in 14,00 sec. 

Zum Wettkampfabschluss nahm Simon noch die 1000m Distanz unter die Spikes. Als einziger Jugendlicher in einem Seniorenfeld kam er in 3:21,51 min. ins Ziel.

DSC03835

Ergebnisse:

 

Karlheinz 3x auf dem Treppchen

20170528 karlheinz

Die bayerischen Seniorensportler ermittelten ihre Landesmeister in den Lauf- und Sprungdisziplinen in Regensburg. Sehr erfolgreich kehrte Karlheinz Seyerlein (M75) von den Titelkämpfen zurück. Bei drei Starts konnte er am Ende drei Medaillen mit nach Hause nehmen. Silber gab es für Karlheinz über 200 m. Bei 2,7 m Gegenwind konnte er auch mit seiner Zeit von 33,18 sec. sehr zufrieden sein. Bronze gab es über 100 m in 15,98 sec. Ebenfalls Bronze gab es im Weitsprung mit erzielten 3,21 m. Zudem hatte Karlheinz eine gute Serie. Alle sechs Sprünge waren gültig und lagen im Bereich von 3,08 bis 3,21 m.  Foto: Jörg Behrendt

und hier die Ergebnisliste:


Erfolg für Simon Körber

Mfr Simon Hoch

Mit einen überzeugenden Sieg im Hochsprung der M15 holte sich Simon Körber verdient den Titel der Mittelfränkischen Meisterschaften. Mit den übersprungenen 1,64m stellte er seine persönliche Bestmarke ein und zeigte bei den nächsten Sprüngen sein weiteres Potenzial in dieser Disziplin.Mfr

Bei hochsommerlichen Temperaturen absolvierte Simon auch noch die 2 Stadionrunden in 2:30,52 sec.

Ergebnisse: