Aktuelles Leichtathletik

Simon mit Bestzeit

Simon Bauer hat sich mit einer starken Leistung beim Silvester Lauf in Nürnberg aus 2019 verabschiedet. Im stark besetzten Rennen über 10km mit 1.168 Finishern belegte Simon am Ende den 10. Platz in 33:12 min.
Gerhard Bauer belegte im Gesamtranking den 239. Platz und in seiner Altersklasse M60 den 9. Rang. Seine Zeit: 46:03 min.
Erwin Scheibenberger war beim Silvesterlauf in Hengstfeld über 5 km am Start. Der 66-jährige konnte seine Altersklasse in 25:51,47 min für sich entscheiden.

Ergebnisliste:

7 Tagessiege für TVL

Beim fünften und letzten Lauf der Cross-Lauf Serie gab es sieben Tagessiege für das TVL Team im Herrieder Parkbad zu feiern.
Auf dem anspruchsvollen 1,1 km langen Rundkurs zeigten sich die Youngsters des TVL bestens aufgelegt. Schnellster der U10 war Ben Vetter, dicht gefolgt von Sarah Thiele (W9) und der erst 7-jährigen Maya Johnson - allesamt vom TVL. Ebenfalls Platz eins in ihrer Altersklasse belegten Jan Vetter (M7) und Fabian Trauner (M8). Mit Nina Johnson (W7) und Nicola Rührschneck (W9) kamen zwei weitere Läuferinnen auf das Podium. Robin Thiele (M7) rannte als vierter knapp am Podest vorbei.
In den Altersklassen U14 und U12 kamen Tom Weber (M10), Paul Schaudi (M11) und Sebastian Schlereth (M12) auf das Stockerl. Jan Weber M14 musste zwei Runden im Parkbad zurücklegen und belegte Rang 3 in seiner AK.
Mit Simon und Gerhard Bauer waren auf der Langstrecke über 7,7 km zwei Läufer vom TVL unterwegs.
Simon hielt sich am Anfang des Rennens etwas zurück und lief über 5 Runden hinter Jürgen Wittmann im Trikot des TV Coburg. Eingangs der vorletzten Runde übernahm Simon dann die Führung und baute diese bis ins Ziel aus. Sein Vater Gerhard belegte wie in den vier Läufen zuvor wieder den zweiten Platz in der Altersklasse M60 hinter Wilhelm Maußer aus Heilsbronn. 
Der abschließende Speedcross über eine Runde im Parkbad war diesmal nur den Finishern der Langstrecke vorbehalten. Simon übernahm von Beginn an die Spitze und konnte diese auch bis ins Ziel behaupten. Im indirketen Vergleich Mann gegen Pferd hatte Simon dann doch das Nachsehen.
Raimund Schreiber auf Diego hatte in 2:46,2 min die bessere Zeit auf der 1,1 km langen Runde absolviert.

Serienwertung 2019

 

Flo Bremm bei Cross EM in Lissabon zweitbester Deutscher

Bei seinem zweiten internationalen Einsatz in 2019 belegte Flo bei den Cross Europameisterschaften in Lissabon den 41. Platz unter 108 Startern.
Im Rennen der U20 über ca. 6.200 Meter ging er in der ersten Runde das Rennen etwas verhalten an und rutsche zunächst bis auf Platz 91 ab. Auf dem selektiven Kurs arbeitete sich Flo dann ab der zweiten Runden Platz für Platz nach vorne. Nach 19:44 min erreichte er dann völlig ausgepowert als 41. das Ziel - als zweitbester der fünf deutschen Starter. Nur 46 Sekunden hinter dem Zweitplatzierten .
Flo zeigte sich mit seinem Rennen auf dem hügeligen Kurs recht zufrieden.
In der Mannschaftswertung belegte das DLV Team den 10. Platz unter 20 Mannschaften.

 

4 Siege für den TVL

Beim vierten Lauf zur Cross-Serie in Rohr gab es vier Siege für den TVL zu feiern.
Im gemeinsamen Lauf der U10 über 860 m dominierte der TVL. Ben Vetter setzte sich nach 3:28 min
deutlich durch. Neun Sekunden später folgte Sarah Thiele. Lilly Dahmen (2. in der W9)  und Jan Vetter (1. in der M7) komplettierten die tolle Bilanz.
Tom Weber (M10) hatte ca. 1.390 m in seiner Altersklasse zurückzulegen und belegte den dritten Rang.
Ebenfalls ein gutes Rennen zeigten Jan Weber (M14) und Sebastian Schlereth (M12) über ca. 2.580 m.
Beide konnten sich auch über einen Platz auf dem Podium freuen.
Den vierten Tageserfolg für das TVL Team holte Simon Bauer im Rennen über die Langstrecke.
Der 23-jährige setzte sich erst in der letzten von 8 Runden von seinem Verfolger ab und konnte mit sieben Sekunden Vorsprung gewinnen. Ebenfalls auf der Langstrecke unterwegs war Gerhard Bauer der in seiner Altersklasse M60 den zweiten Platz belegte. Fotos von Jörg Behrendt

Ergebnisliste:




 

Florian Bremm gewinnt das 2. EM Quali Rennen

Beim zweiten Qualifikationsrennen zur Cross EM in Darmstadt zeigte Florian Bremm eine starke Leistung.
Bei der finalen Ticketvergabe wer die deutschen Farben in Lissabon vertreten darf waren auch Läufer aus Österreich und der Schweiz am Start die ihr Quali-Rennen zur EM ebenfalls in Darmstadt austragen.
Auf dem fast flachen und schnellen Wiesenparcour hielt sich Flo zu Beginn des 6.600 m langen Rennens etwas zurück und konnte sich dann im weiteren Verlauf etwas nach vorne arbeiten. Ca. 1.600 m vor Ende des Rennens setzte sich Florian vom Feld ab und konnte den Vorsprung bis ins Ziel halten. Platz zwei ging an den U20 Europameister über 3.000 Elias Schreml von der LG Olympia Dortmund. Mit Paul Feurer von der LG Passau konnte sich ein weiterer Läufer des Bayerischen Leichtathletik Verbandes qualifizieren. Die beiden können nun die Reise nach Lissabon gemeinsam antreten.
Durch seinen Tagessieg in Darmstadt sicherte sich Flo auch die Gesamtwertung im Deutschen Cross-Cup 2019 der aus drei ausgewählten nationalen Laufevents und den Deutschen Cross-Meisterschaften besteht.
Bei den parallel ausgetragenen Deutschen Hochschulmeisterschaften war Simon Bauer auf der 9.000 m langen Strecke am Start. Auch Simon ging das Rennen etwas verhalten an und konnte dann noch Platz für Platz gut machen. Mit der Zeit von 32:13,7 min und Platz 25 im Ranking der ADHM zeigte sich Simon sehr zufrieden.  Video



Ergebnisliste:







 

13. Wendelsteiner Hochsprung-Meeting

Als Stammgast der stimmungsvollen Veranstaltung ging Simon Körber ein letztes Mal in der U18 an den Start. Frei nach dem Motto " Kein Wettkampf unter 1,80m" zeigte sich Simon in bester Sprunglaune und überquerte schon im Einspringen diese Höhe. Nach einigen Anlaufkorrekturen zu Beginn des erstklassig besetzten Meetings mit etlichen leistungsstarken Springern zeigte der Colmberger dann bei den  entscheidenen Höhen seine Wettkampfroutine und blieb bis zu den Versuchen seiner Saisonbestleistung von 1,87m ohne Fehler. Sein Dauerrivale Tim Krauss musste hier die Segel streichen. Nach zwei knappen Fehlversuchen sprang dann Simon über diese Höhe, die auch inoffiziellen Vereinsrekord und einen Gesamtplatz 3 bedeuteten. Trainingstechnisch profitiert der fleißige Nachwuchsathlet zurzeit vom Stützpunkttraining in Fürth, am nächsten Wochenende wird er einen Lehrgang unter Landestrainer Sebastian Kneifel in Oberhaching besuchen, die U20 kann also getrost kommen.

Ergebnisliste:

Der Dinkelsbühler Crosslauf im Mutschachwald erwies sich bei besten Wetterbedingungen als gutes Pflaster für die Kinder des TVL, die mit sieben Kreismeistertiteln nach Leutershausen zurückkehrten.

In der Altersklasse U10 dominierten über 1170m drei Geschwisterpaare die Läufe:
Jan und sein Bruder Ben Vetter gewannen jeweils bei den 7- bzw. 9-Jährigen und dürfen sich Kreismeister nennen. Der 2. Platz von Robin Thiele in der M7 sicherte den drei Jungs auch den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung.
Seine Schwester Sarah Thiele konnte den Lauf der W9 gewinnen. Die Zwillinge Maya und Nina Johnson machten den Sieg in ihrer Altersklasse W7 untereinander aus, wo sich Maya mit 2 Sekunden Vorsprung knapp durchsetzen konnte. Diese Platzierungen bescherte den drei Mädchen ebenfalls den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung mit der Bestpunktzahl von 6 Punkten.

Nach ihren Erfolgen im Hochsprung und im Hallenvierkampf kann sich Nina Wolf mit ihrem heutigen Sieg in der Altersklasse U12 heuer zum dritten Mal Kreismeisterin nennen. Komplettiert wurde das Ergebnis über 1650m durch den vierten Rang von Franziska Kraft und dem dritten Platz von Romy Stritzel, die damit ihren dritten Podestplatz in der heurigen Crosslaufserie schaffte.

Noch ein Geschwistertrio aus Leutershausen nahm an den Läufen teil. Hier konnte sich der älteste, Jan Weber (M14, 2.Platz) am besten platzieren. Sein Bruder Tom wurde Vierter in der M10. Finja wurde bei ihrem ersten Crosslauf sechste (W12). Sebastian Schlereth vervollständigt mit einem vierten PLatz in der M12 das gute Ergebnis der Leutershäuser.

Ergebnislisten: http://www.brieck.de/la/erg/erg.htm

Flo sichert sich EM-Ticket

Gleich beim ersten von zwei Quali-Rennen sicherte sich Flo das Ticket für die Cross Europameisterschaften am 8. Dezember in Lissabon.
Auf dem etwas "ungeliebten" Wiesenrundkurs, der unter anderem einige 180° Kehren enthält, kam das Ergebnis sehr überraschend. Flo lief ein taktisch sehr gutes Rennen. Zu Beginn des Rennens hielt er sich in der Führungsgruppe etwas hinten auf, konnte der Tempoverschärfung folgen und dann selbst ca. 600 m vor dem Ziel die Initiative ergreifen und ging an die Spitze des Feldes. Am Ende sicherte sich Flo den zweiten Platz hinter dem Deutschen Cross Meister Dominik Müller der 2 Sekunden vor Flo die Ziellinie überquerte. Beide haben damit das Tickert für die EM sicher. Die restlichen drei Tickets werden dann am 24. November in Darmstadt vergeben.


Ergebnisliste:
Fotos von Jörg Behrendt


Der zweite Lauf der Cross-Serie fand in Feuchtwangen statt. Die Starter des TVL konnten auf dem 1.250 m langen Wiesenrundkurs wieder mit guten Ergebnissen überzeugen.
In der Klasse U10 kam Ben Vetter als zweiter ins Ziel. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Jan kam im Gesamteinlauf auf den vierten Platz. Ein couragiertes Rennen zeigte Romy Stritzel in der Klasse U12. Sie führte das Feld lange an und musste sich erst auf der Zielgeraden geschlagen geben und belegte den dritten Rang. Bei den Jungs in der Klasse U16 und U14 waren über zwei Runden Jan Weber und Sebastian Schlereth dabei. Jan zeigte sich gegenüber vor zwei Wochen gut verbessert und musste sich im Kampf um den dritten Platz im Gesamteinlauf erst auf der Zielgeraden geschlagen geben.
Die Langstreckler hatten 8,4 km zu bewältigen. Gerhard Bauer landete in seiner Altersklasse M 60 nach sehr schnellen ersten zwei Runden auf dem zweiten Rang. Simon Bauer musste leider krankheitsbedingt absagen.



Bilder von Jörg Behrendt

Ergebnisliste:

 

Abteilungsversammlung der Leichtathletikabteilung des TV 1862 Leutershausen

Hiermit ergeht die herzliche Einladung an alle Mitglieder zur Teilnahmeander Abteilungsversammlung der Leichtathletik

am Mittwoch, den 27.11.2019 um 20.30 Uhr im Vereinsheim des TV Leutershausen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Bericht des Kassiers
  4. Entlastung der Abteilungsleitung
  5. Anschaffung einer neuen Hochsprunganlage für die Halle
  6. Änderung der Abteilungssatzung Ziffer VI und VII
  7. Termine 2020
  8. Wünsche und Anträge

Besprechungsvorschläge zu Nr. 7 der Tagesordnung sind spätestens 5 Tage vor der

Versammlung schriftlich beim Abteilungsleiter einzureichen.

Helge Dreßler
Abteilungsleiter Leichtathletik

 

Youngsters mit Doppelsiegen und Simon Bauer gewinnt die Langstrecke

Zum Startschuss der Cross-Lauf-Serie des Kreises Ansbach gab es noch einmal spätsommerliches Wetter. Seit Jahren findet der erste Lauf der Serie in Flachslanden statt. Große Herausforderung für alle Läufer dürfte wieder der Rodelberg sein.
Gleich mit zwei Doppelsiegen starteten die Youngster des TVL in die Cross Saison.
Im zweiten Lauf des Tages (U10 und jünger) siegte unangefochten Ben Vetter (M9) vor seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Jan. Den zweiten Doppelsieg gab es für die Zwillinge Maya und Nina Johnson ebenfalls in der Altersklasse U10 und jünger. Hervorzuheben ist, dass beide Jahrgang 2012 sind.
In der weibliche Klasse U12 sicherte sich Romy Stritzel den zweiten Rang.
In der Altersklasse U16 bis u14 waren Jan Weber und Sebastian Schlereth über zwei Runden am Start.
Im letzten Lauf des Tages über 7.700 m waren insgesamt 27 Männer und 4 Frauen am Start. Einen ungefährdeten Tagessieg feierte hier Simon Bauer der in 28:38 min. überlegen gewann. Ebenfalls auf der Langdistanz dabei war sein Vater Gerhard der in der Altersklasse M60 als zweiter finishte.

Ergebnisliste:

Fotogalerie von Jörg Behrendt: