Aktuelles

Zweimal Vetter am Start

 

 

   

Ergebnisliste:

Fotos:Jörg Behrendt

Liebe Mitglieder,

dank unserer fleißigen Helfer wurden die Tennisplätze vor drei Wochen winterfest gemacht.

Ein weiterer Tennissommer geht zu Ende mit gutem Wetter, tollen Veranstaltungen und spannenden Rundenspielen.

In der Sommerrunde waren drei Mannschaften vertreten (Damen, Damen 40, Herren).

Im August und September haben wir zum ersten Mal auch an der Mixed-Runde teilgenommen, die allen sehr gut gefallen hat.

Und noch eine Neuigkeit gab es diesen Sommer: Die Slinger-Bag! Die neue Ballmaschine, die über Fernbedienung gesteuert wird, wurde super angenommen!

Wir wünschen allen Tennisbegeisterten eine schöne und verletzungsfreie Wintersaison in der Halle und freuen uns schon auf den Sommer 2023!

Der Vorstand

DLV beruft Bundeskader für 2023

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat zum 1. November 2022 insgesamt 474 Leichtathletinnen und Leichtathleten in seine Bundeskader für das Jahr 2023 berufen. Weitere 147 Talente der U18 werden im Nachwuchskader 2 gefördert.
Mit dabei ist Florian Bremm. Der 22-jährige wurde in den Perspektiv-Kader über 5.000 berufen.
Den Wert von 13:45 min hatte Flo bei einem Wettkampf in Belgien um 3 sec. unterboten.

Bundeskader

Doppelsieg für Johnson-Zwillige und Ben Vetter

Zum Auftakt der Cross Saison in Flachslanden konnten die TVL Youngster zwei Mal nach ganz oben auf das Siegertreppchen laufen.
Einen Doppelsieg in der W10 feierten die Johnson-Zwillige Maya und Nina die sich auf der Zielgeraden einen harten Kampf lieferten. Für beide zeigte die Uhr 4:48m für die 1,1 km an.
Den zweiten Tagessieg holte Ben Vetter in der M12. Auf der ersten von beiden Runden lief Ben noch etwas verhalten ehe er dann das Tempo zusehends erhöhte. Seine Siegerzeit: 9:32 min.
Vierter TVL Starter war Jan Vetter. Der 10-jährige lief von Beginn des Rennes an in der Spitzengruppe mit und hatte auch auf den letzten Metern noch ein gutes finish. In 4:38 min belgte Jan den zweiten Platz.

   

Ergebnisliste:

Bilder:Jörg Behrendt

 

Flo Bremm mit Debüt im Halbmarathon

"Das war wohl nix", so das Fazit von Flo nach seinem Debüt im Halbmarathon.
Zielzeit war 1:05 Std. Er ist daher mit den schnellsten Frauen mit. Die ersten KM sind auch gut gerollt aber ab 8km musster der 22-jährige abreißen lassen. Ab 10km ging dann nicht mehr viel und er musste sich mit Seitenstechen, Wasserbauch etc. rumkämpfen. Auf Grund seiner akteullen beruflichen Situation konnte Flo nicht das gewünschte Trainingsprogramm durchziehen. er meinte, er hat in einem Rennen noch nie so gelitten. 

Ergebnisliste:

Marlene mit Bestzeit über 10km

Marlene Schmidt absolviert zur Zeit ein Auslandssemester Ljubljana (Slowenien).
Die angehende Medizinerin konnte daher nur eingeschränkt trainieren und beschränkte sich eher auf semispezifisches Training. Um so überraschender das Ergebnis. In 43:09 min (Nettozeit) konnte sich Marlene gegenüber ihren ersten 10er von Anfang Mai um 1:32 min verbessern.
Im Gesamtergebnis der Frauenklasse blegte sie Platz 29.


Ergebnisliste:

Team Ansbach auf Silberplatz

Beim traditionellen Jugendvergleichskampf der mittelfränkischen Kreise in Emskirchen belegte das Team Kreis Ansbach wie im Vorjahr Rang zwei.  Mit 93 Punkten hatte man am Ende 7 Zähler mehr gesammelt als die  Drittplatzierten aus Erlangen. Der Sieg ging wie in den Jahren davor an den Kreis Nürnberg/Fürth/Schwabach mit 106,5 Punkte.
In seinem ersten 800m Rennen konnte sich Leon Albrecht gleich den Sieg holen. 120m vor dem Ziel ging der 15-jährige an die Spitze des Feldes und gab diese nicht mehr ab. In 2:16,67 min konnte er sich knapp durchsetzen. Mit der 4-kg Kugel gab es dann mit 9,56m noch eine Bestleistung. Ferdi Kohl ebenfalls M15 konnte sich im letzten Durchgang des Speerwurfwettbewerbes auf 33,59m  steigern und ebenfalls über einen neuen Hausrekord freuen.
Lea Madison Johnson wurde für den Ballwurf nominiert. Die 13-jährige freute sich über 33,00m die sie gleich im ersten Durchgang erzielte. Franziska Kraft war zum ersten Mal beim Vergleichswettkampf am Start. Die 14-jährige warf den Speer auf 19,50m und beim Kugelstoßen wurde der weiteste Versuch mit 7,89m gemessen.

Ergebnisliste:

Foto:JörgBehrendt:

Flo läuft auf Rang 3 über 10km

im Rahmen des Generali München Marathons wurde auch ein 10km Rennen angeboten.
Flo Bremm der nach Ende der Ausbildung aktuell noch nicht so tranieren kann wie erhofft belegte in 30:08 min den dritten Rang. Der 22-jährige konnte damit seine Bestleistung aus dem Vorjahr um 19 Sekunden verbessern.

Ergebnisliste:

 

Lea Madison Johnson mit dem Diskus

In Naila fand der diesjährige Vergleichswettkampf M/W 14 der sieben bayerischen Bezirke statt.
Lea Madison Johnson wurde vom Bezirk Mittelfranken für das Diskuswerfen nominiert.
Als Jahrgang 2009 gehört sie somit noch zu den jüngsten Starterinnen und kann wenn alles klappt auch in 2023 nochmal an der Veranstaltung teilnehmen.
Lea musste somit auch mit der 1-kg Scheibe werfen, normalerweise hat die 13-jährige noch den 750 Gramm Diskus. Unter den 14 Teilnehmerinnen belegte Lea mit 18,92m den siebten Rang und konnte somit 8 wertvolle Punkte für Team Mittelfranken sammeln. Lea konnte zudem mit einer guten Serie überzeugen, alle 4 Versuche landeten im Sektor. Ihr zweitweitester Versuch lag beim 18,88m.
In der Gesamtwertung landete Team Mittelfranken mit 302 Punkten auf den zweiten Platz
hinter dem Seriensieger aus Oberbayern die auf 398 Punkte kamen

Ergebnisliste: 

 

   

 

Leon Albrecht mit drei persönlichen Bestleistungen

Mit fünf Nachwuchsathleten war der TVL beim Werfertag in Crailsheim am Start.
Der 15-jährige Leon Albrecht konnte gleich mit drei neuen Bestleistungen die Heimreise antreten.
Mit der 4-kg Kugel erzielte der 9,37m, mit dem Speer 34,36m und im Diskuswerfen konnte er zudem mit 32,59m den Wettbewerb für sich entscheiden. Ferdi Kohl -ebenfalls M15- blieb im Kugelstoßen mit 9,68m nur 2cm unter seinem Hausrekord. Der Diskus landete bei 30,24m und der 600 Gramm Speer bei 28,98m. Jan Weber U18 konnte sich über neue Bestleistungen im Diskuswerfen mit 30,65m und im Speerwurf mit 33,16m freuen.
Franziska Kraft (W14) erzielte im Kugelstoßen 7,66m, beim Diskuswerfen konnte sie sich neben einer neuen Bestleistung von 21,91m auch über 5 gütlige Versuche freuen. Beim vorangegangenen Wettkampf landeten nämlich alle Scheiben im Netz. Im Speerwurf konnte Franzi mit 18,86m den Wettbewerb gewinnen. Isabel Ammon U18 war in ihrer Altersklasse Alleinunterhalterin. Mit der 3-kg Kugel erreichte sie 9,27m, im Diskuswerfen wurde der weiteste Versuch bei 20,63m gemessen und der Speer von Isi landete bei 22,04m.
 

Ergebnisliste:

 

 

Platz zwei für Simon Körber im Hochsprung

Simon Körber wurde vom Bayerischen Leichtathletik Verband für den Arge-Alp Länderkampf in Salzburg für den Hochsprung nominiert. 
8 Regionen bzw. Provinzen aus Österreich, Bayern und der Schweiz nehmen an diesem Länderkampf teil. Das Team aus Bayern konnte den Länderkampf mit 207 Punkte gewinnen, gefolgt von Südtirol mit 192 Zähler und dem Team aus St. Gallen mit 175 Punkte. Mit übersprungenen 1,96m belegte Simon den zweiten Platz hinter MENEGHINI Mattia aus Südtirol. Simon holte damit 7 Punkte für die Auswahl aus Bayern. 

Ergebnisliste: