Karlheinz ohne Gegner Süddeutscher Meister

Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Senioren in Nieder-Olm konnte Karlheinz auch ohne direkten Gegner überzeugen. Gegenüber den Deutschen Meisterschaften steigerte er sich um knapp 100 Punkte auf gute 2.627 Zähler. Lediglich über 200 m blieb er über der Leistungen von den Deutschen Meisterschaften. Eine persönliche Jahresbestleistung gab es im Weitsprung mit guten 3,45 m und im abschließenden 1.500 m Lauf wo er in 7:56,61 min knapp unter der 8 Minuten Marke blieb.

Ergebnisliste:

 

Bezirksfinale Kinder-Leichtathletik in Oberasbach

"die roten Flitzer" holen Silber

Bericht folgt

Ergebnisliste:

 

Zehnkampf-Premiere von Simon Körber

Der geplante Saisonhöhepunkt ging am 22./23.9 in Herzogenaurach im Rahmen des 20. Jedermann-Zehnkampfes über die tartanbelegte Bühne. Bei kühlen aber sonnigen Wetterbedingungen startete Simon als Jüngster (U18) in der sog. Profi-Riege, die im regulären Wettkampfmodus gewertet wurde. Der Colmberger begann solide über die 100m (13,14 sec)  und im Weitsprung (5,11m), steigerte sich erfreulich mit der Kugel (8,60m), blieb leider im Hochsprung (1,66m) deutlich unter seinen Möglichkeiten und finishte auch im 400m-Lauf (60,75 sec) nicht ganz in der erhofften Zeit. Mit guten 2150 Pkt. lag er aber nach dem ersten Tag noch durchaus in Reichweite zu seiner 4000-er Traumpunktegrenze.

               

Der zweite Tag begann zunächst im Regen mit einem guten Hürdenlauf (18,34 sec). Bei anschließend guten Verhältnissen gelangen Diskus (24,92m), Stabhoch (2,40m) und Speer (30,59m) jeweils im Bereich der persönlichen Bestleistungen. Zum Ende der zwei kraftraubenden Wettkampftag musste dann aber Simon dem Kräfteverschleiß deutlich Tribut zollen und er kämpfte  sich mit muskulären Problemen über die abschließende 1500m- Strecke (5:49,50sec) . Das Gesamtergebnis von 3845   Punkten und der gelungene Wettkampfverlauf ohne Verletzungen und Streichresultate stimmten Athlet, Eltern und Trainer aber zufrieden und zuversichtlich auf die nächste Saison. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Zehnkampf!!!! Weiter so!

Ergebnisliste:

 

Karlheinz holt Titel im Weitsprung.

Mit 4 Medaillen im Gepäck kehrte Karlheinz von den Nordbayerischen Meisterschaften der Senioren aus Wiesau zurück. Der 78-jährige holte sich den Titel im Weitsprung mit 3,31 m und lag am Ende nur 2 cm vor dem Zweitplatzierten. Silber gab es über 100 m in 16,07 sec. Jeweils auf dem dritten Rang landete er im Kugelstoßen und mit dem Diskus.

Ergebnisliste:

 

Die Turnstunden am Mittwoch beginnen erst ab Mittwoch 19. September zu den gewohnten Zeiten!

Dagmar Koetzel und das Turn-Team

Liebe Sportabzeicheninteressierte,

auch im September gibt weitere Termin!

Die aktuellen Termin findet Ihr hier: Trainings- und Abnahmetermine

Wer noch die Leistung für das Radfahren absolvieren möchte (Sprint, 20 km) bitte bei Gundula Habelt Tel.316 melden.
Wir freuen uns, wenn sich noch einige Sportlerinnen und Sportler entschließen können das Sportabzeichen zu absolvieren.

Lilli Oberseider und Sportabzeichenteam

 

Auf diesen Kader kann Neu-Trainer Mihail Kromidas zurückgreifen. 

18 19 Mannschaft 3

Flo Bremm auf Platz 6 und 7

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der Hansestadt Rostock war Florian Bremm U20 über 5.000m und 2000m Hindernis am Start. Den Auftakt hatte Flo am Freitagabend über 5.000m. Entweder hatten die Athleten Respekt vor den hohen Temperaturen oder es wollte einfach keiner der jungen Läufer die Führungsarbeit übernehmen. Somit war das Tempo auf dem ersten KM mit 3:32 m sehr langsam und die Gruppe der 24 Starter blieb lange zusammen. Eingangs der letzten Runde wurde das Tempo verschärft und die letzten 400 m in 56 sec. zurückgelegt. Flo Bremm konnte auf den letzten 200 m das hohe Tempo leider nicht halten und belegte in 15:46,03 min im Endklassement den 7. Rang. Der Sieg ging an Malte Propp vom Gastgeber aus Rostock in 15:39,05 sec. Tags darauf standen die 2000 m Hindernis auf dem Programm. Diesmal standen 16 Atleten an der Startlinie. Das Tempo war von Beginn an flott und Flo konnte das Tempo gut mitgehen. Mitte des Rennens war er dann etwas zögerlich als das Tempo verschärft wurde und konnte dann die Lücke zu den führenden leider nicht mehr schließen. Flo finisth als sechster in 5:58,85 min. Der Sieg ging an Nick Jaeger vom TSV Penzberg.

Ergebnisliste:

 

Beim Sparkassen Meeting in Höchstadt/Aisch gingen 3 Athleten vom TVL an den Start. Am letzten Schultag vor den Sommerferien konnte sich Simon Körber (U18) noch über eine neue Besteleistung mit dem 700 g Speer freuen. Er übertraf erstmalig die 30m Marke. Sein weitester Versuch wurde mit 31,34 m gemessen. Über 1.000m finisth Simon in 3:10,75 min. Über 75 m waren die Zwillinge Tom und Connor Staunton am Start. Tom war in 11,51 sec. der Schnellere. Connor schaffte die Sprintstrecke in 12,37 sec. Tom war noch im Kugelstoßen am Start, hier gingen 6,70m für ihn in die Wertung. Im Speerwurf schaffte Tom 23,39 m mit dem 400 g Speer.
Ergebnisliste:

 

4 junge TVL Athleten feierten Premiere beim Stabhochsprung

Isabel Ammon, Tom und Connor Staunton sowie Simon Körber feierten ihre Premiere in einer der anspruchsvollsten Disziplinen der Leichtathletik. Die Kreismeisterschaften im Stabhochsprung wurden eigens für die Newcomer ausgerichtet. Isabel (W12) überquerte 1,70m und belegte den dritten Rang. Tom und Conner schafften 1,60m bzw. 1,50m. Simon Körber konnte 2,40m überspringen.

Ergebnisliste:

 

Im Rahmen des 14. Ansbacher Läuferabends wurden die Kreismeisterschaften über 800 m und 5.000 m ausgetragen. Der TVL war mit 6 Läufern am Start. Im zweiten von 5 Rennen musste Isabel Ammon ran. In 3:07,17 belegte die12-jährige den zweiten Rang in ihrer Altersklasse. Im dritten Rennen waren gleich 3 Athleten vom TVL am Start. Schnellster des Trios war Connor Stauton in 2:50,04 min denkbar knapp vor Jan Weber in 2:50,10 min. Connor gewann damit auch den Titel in der Altersklasse M13. Youngster Sebastian Schlereth kam in 2:51,97 min wiederum nur knapp hinter Jan ins Ziel und belegte in seiner Altersklasse M11 den zweiten Platz im Gesamtranking. Im vierten Rennen musste Simon Körber von Beginn an das Tempo machen. Der 16-jährige gewann seinen Lauf in 2:25,85 min. Im letzten Rennen des Abends über 800 m stand Simon Bauer an der Startlinie. Für den Langstreckler sind die zwei Stadionrunden eher ungewohnt. Er verbesserte seine 3 Jahre alte Bestleistung um 7 Sekunden auf 2:04,46 min.